Als Faszien werden die Strukturen des Bindegewebes im Körper bezeichnet. Die Faszien bestehen im Wesentlichen aus Proteinen und Wasser, den Urbausteinen des Lebens. Dieses Bindegewebe ist sehr unterschiedlich strukturiert und erfüllt vielfältige Funktionen, die den ganzen menschlichen Organismus betreffen. Angepasst an die jeweilige Aufgabe findet sich - lockeres, faseriges , elastisches , straffes, Parallelfaseriges, unregelmäßiges oder Retikuläres Bindegewebe im Körper. Fettgewebe und Knorpel oder z.B. die Nabelschnur gehören auch zum Bindegewebe.

Das Bindegewebe versorgt die Zellen und Organe im Körper mit Nahrung und es wird ständig langsam erneuert. Es reagiert Anpassungsfähig auf Belastungen und Anforderungen.

Faszien sind unser größtes Sinnesorgan, ihre Fläche  ist sogar größer als die Haut. Für die Körperwahrnehmung sind Faszien das entscheidende Organ. Sie leiten Informationen an das Gehirn und das vegetative Nervensystem weiter. Ohne die Faszien könnten die Muskeln weder arbeiten noch die Form behalten. Die Faszien speichern auch Emotionen und Erinnerungen im Körper ab.

Faszien und Muskeln arbeiten eng zusammen. Muskeln bestehen aus Tausenden faserförmiger Strukturen. Die einzelnen Muskelfasern werden von Faszien umhüllt und in Form gehalten.

Die wesentlichen vier Prinzipien des Faszien Trainings sind:

Dehnen und Federn plus Spüren und Beleben

Die Funktionen dieses Trainings sind:

Formen und Bewegen plus Kommunizieren und Versorgen

Die  Pilates und Yoga Körperübungen in der Verbindung mit Entspannung und Meditation sind ein optimales Faszien Übungsprogramm.


home
 Termine
Pilates
Faszien
 Indian Balance (R)
Waldbaden - ShinrinYoku
Entspannung & Meditation
 Yoga
über mich
Impressum